Zur Klarstellung: Unsere Bürgerinitiative ist ausdrücklich nicht gegen eine Ortsumfahrung, sondern befürwortet diese! Wir sind gegen den derzeit geplanten Verlauf. Folglich gehören konstruktive Vorschläge zum idealeren Trassenverlauf oder zur Kostenoptimierung auch dazu.

In einem Schreiben vom 16.02.2021 an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben wir auf die zu erwartenden Probleme mit der derzeit geplanten Trasse B2.1 hingewiesen.

Weiterhin haben wir zusammen mit fachkundigen Bürgern und Fachplanern einen Vorschlag für eine optimalere Trassenführung erarbeitet, welche die Ergebnisse des Raumordnungsverfahrens und der bisher (öffentlich) bekannten Planungsergebnisse berücksichtigt. Dieser ist sicher nicht perfekt - er soll aber eine Diskussionsgrundlage darstellen, über welche in den betroffenen Orten weitgehend Konsens mit den Anwohnern und Betroffenen besteht.

Dieser Vorschlag wurde am 24.02.2021 dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung in Potsdam und der DEGES übermittelt.

Details können den entsprechenden Schreiben entnommen werden.


Problempunkte auf der von der DEGES favorisierten Trasse B2.1 (schwarz)

und unser Vorschlag für eine optimalere Linienwahl (blau)

Karte mit Vorschlag zur Linienwahl B169/B101 Plessa-Kahla
Bild – 8,7 MB 386 Downloads

Klick darauf vergrößert Luftbild

Luftbild Plessa Richtung Kahla
Bild – 261,9 KB 135 Downloads
Luftbild mit Linien Plessa
Bild – 245,9 KB 124 Downloads

Schreiben an BMVI mit Vorschlag der Bürgerinitiative zum Linienwahl

Erläuterungen zu unserem Vorschlag der Linienwahl vom 24.02.2021 an das BMVI
PDF – 873,4 KB 135 Downloads

Unsere Hinweise zur derzeit von der DEGES geplanten Trasse B2.1

Hinweise zur Trasse B2.1 vom 16.02.2021 an das BMVI
PDF – 312,4 KB 117 Downloads